Gesunde lange Haare - My Story

Der Wunsch vieler Frauen heutzutage ist eine lange Mähne, sie allerdings so lang zu bekommen ist gar nicht so einfach. Und oft verliert man dabei die Motivation und greift doch wieder zur Schere. Oder die Haare beginnen zu splissen und man kommt nicht einmal ansatzweise an die gewünschte Länge. Seitdem ich denken kann liebe ich lange Haare. Als kleines Kind hatte ich Haare bis zur Hüfte, konnte sie allerdings nicht offen tragen. Ich bin selber nicht nur mit wahnsinnig dünnen Haaren verflucht, nein ich hab auch noch einige Wirbel auf dem Kopf die manche Frisuren einfach nicht zu lassen. Das kürzeste das meine Haare je waren, war bis zu den Schultern.
Vor 3 Jahren hatte ich es endlich geschafft und meine Haare wieder "länger" wachsen lassen, so dass sie bis kurz unter der Brust gingen. Doch ich machte einen großen Fehler, und wollte meine Haare so schnell wie möglich von Schwarz auf Hellblond färben lassen. So hab ich meine gesamten Haare innerhalb von 1 Woche von sehr gesund auf tot blondiert. Und ja ihr dürft mir sagen ich war dumm, 4x Blondieren innerhalb von 4 Tagen ist nicht gut. Ich hatte nach den ersten 2x blondieren sehr orangene Haare und wollte es so schnell wie möglich los werden.
Nach dem ganzen blondieren waren meine Haare wie Kaugummi, ich konnte sie lang ziehen und sie zogen sich von allein auf ihre normale Länge zurück. Dazu waren sie wie Stroh wenn sie trocken waren.
Ich musste zwangsweise einsehen das es doch nicht so gut war und hab meine Haare Braun gefärbt und habe mir vorgenommen sie rauswachsen zu lassen. 

die letzten beiden Bilder vor dem Färben. Ignorieren wir einfach mal das Make Up :)
 
 
Nach dem Blondieren:
 
 
 

 Braun gefärbt:

 


 
 
1 1/2 Monate nach dem Braun färben bin ich schließlich in Urlaub gegangen und da begannen meine Haare nacheinander abzubrechen, ich musste nur einmal leicht durch die Haare fahren und hatte schon einen Büschel abgebrochene in der Hand. Also bin ich zum Friseur gegangen und hab sie mir bis zum Ansatz der Brust abschneiden lassen. Habe wiederum 2 Monate gewartet und habe dann alles Bis zur Schulter abgeschnitten.
 
Ich wollte meine Naturfarbe rauswachsen lassen und meine Haare so viel wie möglich schonen.
Ich hab meine Haare bis zur Brust wachsen lassen und dann wieder bis zur Schultern abgeschnitten und habe somit alle kaputten Haare weggeschnitten. Dann habe ich mich konzentriert sie wieder lang und gesund wachsen zu lassen.
 
Und da ist der Punkt bei dem viele aufgeben: Man brauch Geduld. Viel Geduld.
 
Meine Haare haben 2 Jahre gebraucht um auf meine jetzige Länge zu kommen. Ich muss dazu sagen das ich meine Haare alle 4-6 Wochen um 1,5 - 4cm abschneiden habe lassen so das es nie zu splissigen Spitzen kommen konnte.
 
Und an die die noch am Haare wachsen lassen kämpfen habe ich hier ein paar Tipps die mir sehr geholfen habe:
 
 
  • Lass den Föhn aus. Auch wenn es schwer ist, Haare föhnen schädigt ungemein. Ich gehe immer abends duschen und lasse sie ganz Luft trocknen bis ich ins Bett gehe.
  • Haare nicht nass kämmen. Hier wird es schon schwieriger wenn man frissige Haare hat, aber wenn die Haare nass sind, sind sie am empfindlichsten. Durch das Kämmen werden sie lang gezogen und werden dünner, brechen somit leichter.
  • Weniger Produkte sind besser. Ich benutze 1 Shampoo und 1 Spülung. Selten eine Kur. Ich habe auch schon zu viele Produkte verwendet was meinen Haaren mehr geschädigt hat als gut getan.
  • Keine Hitze an die Haare. Damit sind sowohl Glätteisen als auch Lockenstäbe gemeint. Das sie nicht gut tun weiß man, aber wie sehr es sie schädigt merkt man erst wenn man es wirklich ein paar Wochen nicht verwendet.
  • Richtiges Haare kämmen. Auch wie man das Haar kämmt kann viel ausmachen. Was für eine Haarbürste man verwendet ist jedem selbst überlassen. Man sollte allerdings erst an den spitzen beginnen zu kämmen, und sich langsam hocharbeiten. Nicht direkt von oben anfangen, damit hat man nur größere Knoten und muss mehr an den Haaren ziehen.
  • Keine Haargummis mit Metall. Das Metall an den Haaren ist auch ein Grund für viele abgebrochene Haare. Ebenso das Haargummi nicht zu fest machen.
  • Kein Färben. Falls doch der Drang nach einer Veränderung kommt habe ich es so gemacht das ich mir mit Directions die Spitzen zu einem Dip dye getönt habe. Somit hatte ich eine Veränderung, die allerdings meine Haare nicht geschädigt hat.
  • Regelmäßig Spitzen schneiden. Dann kommt es gar nicht erst zum Splissen. Ebenfalls kann ich die Heiße Schere empfehlen. Es ist eine Schere die sehr heiß gemacht wird, damit werden die Spitzen geschnitten, und die Enden werden direkt versiegelt, womit es noch langsamer splisst. Nach der heißen Schere konnte ich gut 3 Monate ohne Spitzen schneiden durchhalten. Leider haben nur wenige Friseure die heiße Schere, da die Anschaffung sehr teuer sein soll.
  • Flechten. Falls man die Haare nicht im Gesicht haben möchte, flechtet sie, aber nur sehr leicht, somit werden sie nicht abgeknickt, und sie verknoten nicht so schnell.
  • Kämmen. Kämmt die Haare vor dem Duschen, dann sind sie nach dem Duschen weniger verknotet. Kämmt sie ebenfalls vor dem Schlafen, dann sind sie nach dem Aufstehen auch weitaus weniger verknotet.
  • Haare nur ausdrücken. Nach dem Duschen nicht trocken rubbeln, höchsten ein wenig ausdrücken. Ich laufe meist 15 Minuten mit dem Handtuchturban auf dem Kopf herum, so sind sie soweit getrocknet.
  • Viel Trinken. Ja ich bin selber ein Mensch der zu wenig trinkt. Ich versuche es so gut es geht auf 1,5 l am Tag zu kommen und merke den Unterschied an den Haaren. Sie glänzen viel mehr.
Wow, das war doch mehr als ich dachte. Das war aber so ziemlich alles was ich beachtet habe.
Ich hab meine Haare bis von LA zurückgekommen bin wachsen lassen, und hab mich dann entschieden Ombré Hair machen zu lassen und hab sie wieder ein paar cm abschneiden lassen. Und ich hatte Panik sie zu blondieren,  aber sie sind noch immer gesund. Ich hab mich entschieden mein Ombré knapp unter der Schulter beginnen zu lassen, so das mir die Frisur lang erhalten bleibt, selbst wenn ich mal was abschneide :)
 
Ich hab noch nicht 100% meine Wunschhaarlänge, dafür fehlen mir noch etwa 5-8cm. Das wird aber  in 1-2 Monaten geschafft sein ( ich hab schnell wachsende Haare).
Ich hab mich vorhin extra mit einem Maßband hingestellt um meine Haare abzumessen und ich habe momentan 72cm lange Haare. Und ich muss sagen, nichts ist schöner als gesunde lange Haare anzufassen, dagegen sind Extensions nichts. Und die bewundernden Blicke zu sehen wenn man sagt "Nein das sind echte Haare." sind es allemal Wert :)


nach dem abschneiden:
 
Abschluss Sommer 2013, Geburtstag Herbst 2013:
 

 


Im Auslandsjahr:




 
aktuell:
 



 

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 

Follower