Neustart 16 Woche 7

Diese Woche geht es um entspannen statt essen :)
Und meine Aufgabe diese Woche ist:
  1. Schreibe mit entweder, welche Entspannungstechniken du schon anwendest oder probiere diese Woche mindestens eine neue Entspannungstechnik aus und schreibe mir, ob du sie regelmäßig anwenden willst oder nicht.
    1. Einzelsport, bei dem deine Gedanken wandern können (Laufen, Radfahren, Pilates, Yoga etc.) zählen für mich auch als Entspannungstechnik.
     
-> ich habe mal die progressive Muskelentspannung nach Jacobsen angewendet, da ich diese mal irgendwann bei einem "Prüfungsangst"-Seminar gelernt habe. Aber ganz ehrlich? Anwenden werde ich sie nicht. Ich halte nichts von solche "Entspannungstechniken" da sie mir nichts bringen.
Ich denke um meine Gewohnheiten wegzubekommen, muss ich aktiv daran arbeiten, mich zu "entspannen" oder abzulenken bringt so gut wie nichts. Ich will ja schließlich den Grund für meine Essen bekämpfen und nicht die Reaktion darauf wegbekommen.

Ebenso habe ich probiert mich abzulenken, und hab die üblichen Sachen gemacht die einem geraten werden wie "Spazieren gehen", "Zähne putzen" und co.
Ganz ehrlich? Gebracht hat mir nichts davon. Beim Spazieren gehen tat mir danach nur noch mehr mein Zeh weg (der gebrochen und wie ich erfahren dazu noch gequetscht ist!), und Zähne putzen? Naja, meine Zähne haben sich nicht beklagt, aber gegen Heißhunger und co bringt das nichts.

Ich bin der Mensch der sich dann doch damit auseinandersetzt und notfalls eben die Lösung "Durchhalten" macht. Ich habe selten Ausrutscher und wenn die mal vorkommen, dann ist das auch nicht so schlimm, solang man danach weitermacht wie davor und sich nicht selbst geißelt oder denkt "Scheiß, drauf, der Tag is eh dahin, dann ess ich jetzt eben alles was mir zwischen die Griffel kommt".
Mich immer von etwas abzulenken, wird mir nicht helfen mich dann wirklich davon lösen zu können, denn wenn ich in einer Ausnahmesituation bin in der ich eben nicht mal schnell spazieren gehen kann, muss ich es ja schließlich auch aushalten und stark bleiben.

Für manche Menschen mögen solche Techniken ja was bringen, ich hab allerdings festgestellt das es nichts für mich ist. Ich bleibe dann doch lieber bei meiner Methode :)


1 Kommentare:

  1. Spazieren gehen mit einem gebrochenen Zeh stelle ich mir auch nicht so lustig vor.
    Aber ich denke, du hast die Aufgabe ein kleines bisschen missverstanden. Es sind zwar Entspannungstechniken, aber sie sind ja nicht dafür gedacht die Gelüste zu verdrängen oder sich abzulenken. Sondern sie sind dafür da, dass man sich die Zeit nimmt und sich intensiv mit sich selbst und seinen Gefühlen beschäftigt. Damit man halt nicht ausweicht, sondern sich klar darüber wird, warum man eigentlich Heißhunger hat. Damit man die Emotionen zulässt und halt nicht "wegisst". Denn nur wenn man sich bewusst ist, warum man wann Heißhunger empfindet, kann man auch wirklich etwas dagegen tun. Und da können Entspannungstechniken helfen, das Problem von Grund auf zu betrachten.
    Liebe Grüße
    Alexandra

    AntwortenLöschen

 

Follower