Neustart 16 Woche 8

In dieser Woche geht es um die Gewicht Plateaus. Damit kenn ich mich doch bestens aus.
Ich hab mein Gewichtstillstand vor 8 Monaten erreicht und seitdem tut sich nichts mehr.
Ich hab dann damals mein Sportpensum erhöht auf 5-6x die Woche, was nichts geändert hab. Hab nochmal mehr auf meine Ernährung geachtet.
Das Ergebnis: Ich schwanke seit 8 Monaten auf 66kg +- 1 kg. Ich komme nicht auf unter 65kg (und wenn nur für 1 Tag) und nicht über 67kg.

Meine Aufgabe für diese Woche:



Aufgabe

  1. Schreibe deine Erfolge auf!
    1. Was hast du in den letzten 7 Wochen alles geschafft und umgesetzt? Was hat sich in deinem Leben positiv verändert?

Darf ich sagen das ich diese Aufgabe bisher die schwerste von allen finde?! Das hört sich richtig traurig an, aber das Jahr 2016 hat für mich einfach echt  nicht gut gestartet.

Ich habe in den letzten 7 Wochen,... bzw letzten 1 1/2 oder 2 Wochen angefangen auf Kaffee, Zucker und Alkohol zu verzichten. Davon vermiss ich nur den Kaffe sehr.
Positiv verändert hat sich... ach man ist es traurig wenn ich nichts schreibe?
Die letzten Wochen waren einfach nichts. Kann ich nicht lieber schreiben was alles schief gelaufen ist?
Ok ich hab eine positive Veränderung, die zumindest für mich positiv ist: ich hab nie mehr finance kurse! Und ja das sind gute Nachrichten für mich, und positiv ist das mein Stress für mein Auslandssemester fürs erste weg ist, da meine Unterlagen alle in die USA gesendet wurden.

Ich würde ja gern berichten das ich noch immer 5-6x die Woche trainiere, allerdings hab ich mir den großen Zehen gebrochen und gequetscht und darf fürs erste nicht so viel laufen, und passe auch in fast keinen Schuh mehr rein.

Wie gesagt verzichte ich auf Zucker, Kaffee und Alkohol. Ich nehme jeden Tag einen Smoothie zu mir und versuche zumindest etwas Gemüse oder Salat in meinen Mahlzeiten zu haben.

Mein Gewicht ist wie oben noch immer im Stand von 66 kg mit den +- 1kg schwankungen. es hat sich also nichts getan.




(und jetzt mal zum auskotzen, weil meine ersten zwei monate wirklich so schlimm waren! Im Januar musste ich meine Unterlagen für die USA zusammenstellen und hab sie rechtzeitig abgegeben, sie wurden allerdings von meiner Uni einfach nicht weggeschickt, weshalb sie nach der deadline in tübingen angekommen sind, da mussten wir dann hinfahren und mit denen diskutieren das es nicht unser verschulden war, sie haben sie dann doch noch verspätet angenommen, gleichzeitig musste ich an meiner uni meine daten abgeben und dafür hat mein Toefl ergebnis gefehlt das anstatt der 4-5 Wochen 7 Wochen gebraucht hat. Endlich abgegeben kam meine Unterlagen aus Tübingen wieder weil sie meinten das da noch eine Unterschrift fehlt da die Original sein muss, wiederum meine Professorin meinte das langt wenn es gescannt ist, nope. also wieder zu der gerannt und unterschreiben lassen und zurückschicken, dann kam meine erste prüfung und gleichzeitig 4 referate, und ich musste meine speaker für mein event finden und abgeben, und habe 5 wochen lang von keinem der angeschriebenen eine antwort erhalten. gleichzeitig wurde ich von meiner professorin zusammengeschissen das ich meinen notendurchschnitt unbedingt verbessern muss da ich zu schlecht bin (hab ne 2.3, nicht das beste ich weiß!) und dann hatte ich 2x prüfungen am selben Tag, daraufhin ist eine freundin zusammengebrochen und ich musste sie beinahe jeden tag ins krankenhaus fahren, nebenbei kam raus das sie ne bulimie hat und ihre schwester ist dann auch wegen depressionen und bulimie in eine klinik gebracht worden, wodurch sie auch noch durchgedreht ist. Gleichzeitig hatte meine andere freundin einen nervenzusammenbruch und ist schließlich abgeholt worden und hat wieder burn out. so nebenher hab ich dann noch 4 weitere Prüfungen geschrieben. dann bin ich nach hause gefahren weil meine mum geburtstag hatte und an dem tag haben dann beide meiner freundinnen mir ihrem freund schluss gemacht und beide waren total am durchdrehen. die eine war komplett allein in ihrer wohnung, da ja ich und die andere freundin daheim waren und sie hat angefangen sich wieder zu schneiden und co. ihr ex ist dann zu ihr gefahren und hat sie ins krankenhaus gebracht wo sie für 2 tage bleiben musste. (die beiden sind jetzt übrigens wieder zusammen) dann kam der schmotzige donnerstag und ich war aus und hab mir dann bei einem kumpel am bett den zeh gebrochen und gequetscht. Am nächsten tag war ich allein daheim da kam der anruf von meiner cousine das meine tante im sterben liegt und nur noch stunden bis max wenige tage zu leben hat. und ich war natürlich ganz allein und konnte niemanden erreichen. Abends kamen dann meine eltern und wir wollten dann noch ins KH fahren allerdings war es zu spät und deswegen sind wir am nächsten tag gefahren, samstags waren wir dann den ganzen tag bei ihr im krankenhaus, und sie sah wirklich schlimm aus. in der nach ist sie dann gestorben. daraufhin war ich die folgende woche die ganze zeit bei meiner cousine um ihr bei der trauerfeier zu helfen und ihnen zu helfen alles zu regeln. Dann hab ich meine letzte prüfung geschrieben (für ich mich so gar nicht konzentrieren konnte) und hab nachdem ich wieder heim gefahren bin eine nachricht von meiner freundin bekommen, das sie ihre schwester mit einer schere im arm gefunden hat. ich  hab dann auf meiner cousine ihrem kleinen aufgepasst und nebenher per telefon versucht meine freundin zu beruhigen. am letzten samstag war dann nun die trauerfeier meiner tante, ohne beerdigung da sie sich gewünscht hat anonym beerdigt zu werden und wir ihr den wunsch erfüllt haben. und dazu bin ich seit 2 wochen krank. ich hab nun mit meiner besten freundin 4 Tage Hamburg gebucht mit karten zu König der Löwen und hoffe nun das der März damit besser anfängt und ich jetzt mein Pech für das Jahr somit erfüllt habe (ich klopfe vorsichtshalber 3x auf Holz!!!). und ja das war warum bei mir die letzten 2 monate nichts ging!!!! )


1 Kommentare:

  1. Puh, das ist viel. Sehr viel. Viel zu viel für 2 Monate.
    Und daher ist es rein gewichtstechnisch schon als Erfolg anzusehen, dass du immer noch Stillstand hast. Und vielleicht musst du dich einfach damit anfreunden, dass diese 66kg dein Gewicht sind. Ich meine, es ist ja kein starkes Übergewicht und je nachdem, wie viele Muskeln du aufgebaut hast und wie straff dein Körper ist, kann das doch sehr gut aussehen.
    Lege deinen Fokus doch lieber weg vom Abnehmen und hin auf wohlfühlen im eigenen Körper. Esse weiterhin möglichst gesund und versuche jetzt wieder mehr Sport zu machen. Um dich wohlzufühlen und deinen Körper lieben zu lernen.
    Ich kenn dich nicht persönlich, aber das wäre mein Rat von außen und nur von den Fakten (Größe. Gewicht, Alter) hergeleitet.
    Liebe Grüße
    Alexandra

    AntwortenLöschen

 

Follower